Liebesstrahl Gottes

Das geknickte Rohr

:::::::::::::::::

Ich frage mich wie du bist. Warum du Dinge zulässt.

Ganz ehrlich. Manchmal fühlt es sich für mich nicht nach Liebe an. Manchmal meine ich, dass selbst du mich nicht verstehst. Sonst würdest du doch antworten? Sonst würdest du doch eingreifen?

Trauer und Gleichgültigkeit machen sich dann in mir breit. Weil ich die Welt nicht mehr verstehe. Weil ich die Erfüllung deiner Versprechen nicht sehe.

Mein Fundament wirkt wackelig in diesen Momenten. Momente, in denen ich falle. Mein Feuer am erlöschen. Mein Rohr am zerbrechen.

Doch dann schickst du mir einen Engel. Eine Nachricht direkt vom Himmel.

Du fängst mich auf. Hältst deine Hand schützend um den glimmenden Docht und berührst das geknickte Rohr.

Dieses Rohr bin ich. Gezeichnet von den Stürmen der Vergangenheit. Geknickt durch Worte, die eingebrannt.

Du sagst du wirst mich nicht zerbrechen lassen. Und daran halte ich mich fest.

Du sagst mein Feuer wird nicht erlöschen. Und daran halte ich mich fest.

Nicht immer mit beiden Händen, jedoch lass ich nicht los.

Ich lasse deine Verheißungen nicht los. Du bist treu. Also werde ich treu auf die Erfüllung deiner Verheißungen warten.

Ich, geknickt, doch niemals zerbrochen.

:::::::::::::::::

Loading Likes...

1 thought on “Das geknickte Rohr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*